Die Luftfahrtindustrie blickt optimistisch in die Zukunft

Die Luftfahrtindustrie ist und bleibt eine boomende Branche. Anders als die Automobilindustrie, die in regelmäßigen Abständen Umsatztäler durchschreiten muss, wächst der Luftfahrtmarkt mit atemberaubender Geschwindigkeit. Der wichtigste Zukunftsmarkt für die Luftfahrtbranche ist Asien. Der europäische Flugzeugbauer Airbus erhielt kürzlich einen Großauftrag der indonesischen Billiglinie Lion Air: Das Unternehmen bestellte 200 Flugzeuge im Wert von rund 20 Milliarden Franken. Der Konkurrent Boeing war von der Nachricht schockiert, da Lion Air bislang nur Flugzeuge der Amerikaner einsetzte. Andererseits hat Boeing keinen Grund zur Klage, denn im vergangenen Jahr wurde mit derselben Airline ein Vertrag über 230 Jets der B737-Familie unterzeichnet.

Indonesien: Explodierende Passagierzahlen

Ein Land wie Indonesien ist für die Luftfahrt wie geschaffen. Die Fläche von knapp zwei Millionen Quadratkilometern verteilt sich auf rund 17.000 Inseln und zahlreiche Regionen, die es miteinander zu verbinden gilt. Von West nach Ost misst die 240 Millionen Einwohner zählende Republik mehr als 5.000 Kilometer. Die Passagierzahlen wachsen jedes Jahr um durchschnittlich 15 Prozent. Neben den USA, Japan, China und Brasilien ist Indonesien inzwischen der fünftgrößte Inlandsmarkt der Welt. Dennoch verfügt das Land über wenig mehr als 300 Flugzeuge. Zum Vergleich: In Deutschland (Einwohnerzahl: 80 Millionen) gibt es fast 700 Verkehrsflugzeuge.

Aufgrund des rasanten Wirtschaftswachstums in Asien haben viele Einwohner der dicht besiedelten Region nun die Möglichkeit, günstige Flugtickets zu erwerben. Es wird geschätzt, dass bis zum Jahr 2020 rund 2,5 Milliarden Menschen der Mittelklasse angehören werden. Somit werden auch Airlines, die Linienflüge zu Normalpreisen anbieten, starke Zuwächse bei den Passagierzahlen verzeichnen. In der Zwischenzeit werden die Billigfluglinien versuchen, sich ein großes Stück vom Kuchen zu sichern. Der Preiskampf ist mörderisch: Die größte Billigairline Asiens, Air Asia, fliegt derzeit für umgerechnet 150 Franken von Bangkok nach Hanoi.

Goldene Zeiten in der Zuliefererindustrie

Auch die Zuliefererindustrie profitiert vom stetigen Wachstum der Luftfahrtbranche. Experten schätzen, dass bis zum Jahr 2030 rund 27.000 neue Flugzeuge benötigt werden. Auch wenn der Weg in den Kreis der etablierten Zulieferer steinig ist, lohnt es sich, diese Hürde zu nehmen – hat man es erst einmal in die erste Liga der Zuliefererbetriebe geschafft, winken ansehnliche Gewinnmargen. Nicht wenige Unternehmen erzielen heute den größten Teil ihres Umsatzes in der Luftfahrtindustrie. Die Automobilindustrie ist für die Zuliefererbranche nach wie vor ein wichtiger Markt, doch die schwankende Auftragslage zwingt die Firmen dazu, sich anderweitig zu orientieren.

Ähnliche Artikel

Eine Fahrzeugbeschriftung... Die meisten größeren Unternehmen verfügen über eine Reihe von Firmenfahrzeugen, mit denen die Mitarbeiter Kunden aufsuchen oder andere Termine wahrnehmen. Da man auf dem Weg dorthin von
Wie bedruckt man eigentli... Wer nicht auf unbeschriftete T-Shirts steht und eine Möglichkeit sucht, etwas Abwechslung in den Kleiderschrank zu bringen, hat Glück: Ein T-Shirt kann jederzeit bedruckt werden, sofern die
Haushaltsgeräte sind als... Weihnachten ist heutzutage nicht nur ein Fest der Liebe, es ist auch vor allem ein Fest des Schenkens. Ob man sich selbst oder andere beschenkt, es gibt
Eine CD pressen zum Valen... Kurz nach Neujahr wird vielen bereits bewusst, dass der Valentinstag immer näher rückt. Dabei wird es von Jahr zu Jahr schwieriger, den Partner bzw. die Partnerin zu
Wer benötigt eine gewerb... Der Aufbau eines Versicherungsgeschäfts trägt dazu bei, ein Unternehmen zu schützen, indem die Kosten ganz oder teilweise übernommen werden, wenn ein versicherter Schaden eintritt. Auch ein Zügelunternehmen
App erstellen: Darauf mü... Wer eine App erstellen möchte, hat eine Vielzahl von Faktoren zu berücksichtigen. Wenn die Anwendung dazu dienen soll, neue Kunden für ein Unternehmen zu generieren, sind die
Energieeffizient Bauen: S... Hausbauer werden heute von den Banken umgarnt wie selten zuvor. Kredite für Eigenheime werden mittlerweile zu Konditionen vergeben, die früher nur äußerst schwer zu bekommen waren. Neben

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*